Carola ist 54 Jahre alt und war bisher einer der beneidenswerten Menschen, die scheinbar nie aufs Essen achten mussten. Sie war nämlich immer schlank. Sie hat keinen Sport getrieben und nie eine Diät gemacht. Ihre Süßigkeiten-Schublade ist immer gut gefüllt und gegen Fast-Food und Transfette hat sie auch nichts einzuwenden. Schmeckt doch auch viel besser. Sie aß die Dickmacher und ihre Freundinnen nahmen zu. Deren Jahren andauernden Bemühungen abzunehmen hat sie nie verstanden. Sie hat ja nicht mal eine Waage. Ja und nun ist sie 54 Jahre alt und nachdem ihre Kleidung schon seit einer Weile nicht mehr so richtig gut sitzt, stellt sie fest, dass sie einen Bauch bekommen hat. Sie hatte doch noch nie einen Bauch.

Nein, sie hat nicht plötzlich angefangen, mehr zu essen. Sie ist einfach nur älter geworden. Mit den Jahren baut der Körper nach und nach die Muskulatur ab, die in Carolas Fall ohnehin nicht viel zu tun hat. Da die Muskulatur einen großen Anteil am Kalorienverbrauch des Körpers hat, wirkt sich das auch deutlich aus. Dieser Abbau geht schleichend und wird zunächst kaum bemerkt. Bei Carola kommt hinzu, dass sie die Möglichkeit, zuzunehmen gar nicht auf dem Schirm hatte. Sie fühlte sich quasi immun dagegen.

In der folgenden Podcast-Episode beschäftige ich mich mit Carolas “Fall”:

Wenn Du wie Carola in den nächsten 4 Wochen versuchen willst, täglich 5 Portionen Obst und Gemüse zu essen, dann sei nicht zu streng mit Dir.

Viel Erfolg und guten Appetit

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung